Sie sind hier: home>Weideprojekte Hessen> Judenberg

Weideprojekt Judenberg

Weideprojekt Judenberg
Region/Lage Landkreis Gießen, Stadt Gießen, Gemarkung Allendorf
Geo-Koordinaten 8° 36' 44'' O , 50° 33' 05'' N
Lebensraumtyp Streuobstwiesen, Hecken, trockenes bis frisches Grünland
Flächengröße 3,5 ha
Tierrassen (Anzahl) Heidschnucken (ca. 150)
Beweidungstyp saisonal
Finanzierung freiwillige Naturschutzmaßnahme der Stadt Gießen
Schutzgebiete -
Projektwebsite -

Ingrid Moser
Landschaftspflegevereinigung Gießen e.V.
Molkest. 4
35410 Hungen
Tel.: 06402-809000
E-Mail: lpv-giessen (at) t-online . de

Träger:

Landschaftspflegevereinigung Gießen e.V.
Ingrid Moser
Molkest. 4
35410 Hungen
Tel.: 06402-809000
E-Mail: lpv-giessen (at) t-online . de
Stadt Gießen
Berliner Platz 1
35390 Gießen
Tel.: 0641-3060

Beweider:

Landwirt aus Gießen/Kleinlinden

Projektbeschreibung

2006 übertrug die Stadt Gießen die Maßnahmen zur Sanierung des „Judenberg“ in Gießen /Allendorf der LPV. Die Maßnahme beinhaltet nicht nur die Beweidung der Flächen, sondern auch Neuanpflanzungen von Obstbäumen, Baumpflege, Verbissschutz sowie Entbuschung von zugewachsenen Bereichen.

Da die Flächen fast ausschließlich in privatem Eigentum sind, wurden zunächst alle Grundstücksbesitzer um die geplanten Maßnahmen informiert und nachgefragt, ob sie bereit sind, diese auf ihrem Grundstück zuzulassen.

Auf den Flächen aller bereitwilligen Teilnehmer wurde die Beweidung organisiert. In den ersten zwei Jahren standen nur zwei Schafhaltern mit wenigen Tieren (8 bzw. 10) zur Verfügung. Die vorhandenen Tiere konnten jedoch nicht die notwendige Weideleistung erbringen. So wurde ab 2009 ein Schafhalter mit ca. 150 Schafen eingesetzt. Es erfolgt eine dreimalige Beweidung in Umtrieb.

Auf den Maßnahmenflächen wurden zudem nach Rücksprache mit den Eigentümern neue Obstbäume in vorhanden Lücken gepflanzt und die Altbäume mit tlw. notwendigen Pflege- und Erhaltungsschnitten versehen. Auf allen zur Beweidung zur Verfügung stehenden Flächen wurden junge Bäume zusätzlich mit einem Verbissschutz versehen. Der Ernte des Obstes wird ebenfalls durch die LPV organisiert.

Kooperation

Projektentwicklung durch die LPV auf Initiation und in Zusammenarbeit mit der Stadt Gießen.

Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt durch Vereine vor Ort wie Freiwillige Feuerwehr Allendorf, BUND Kreisverband Gießen, Vogel- und Naturschutzgruppe Allendorf, IJB (gemeinnützige Gesellschaft für Integration, Jugend- und Berufsausbildung mbH).

Die Beweidung auf den durch die LPV betreuten Projektflächen erfolgt seit 2007 durch 2 – 3malige Beweidung mit Schafen.

Naturschutzfachliche Ziele / Erfolgskontrolle

Erhalt und Sanierung des Streuobstwiesenbestandes

Beweidungsmodus

3-malige Beweidung mit Schafen in Knotengitter

Öffentlichkeitsarbeit / Umweltbildung

Verschiedene Pressetermine:

  • Erstpflanzung von Obstbäumen, erster Spatenstich von Frau Bürgermeisterin Weigel-Greilich und Vertretern der Stadt Gießen
  • Fachliche Führungen von Frau Moser (Geschäftsführerin LPV) IJB als Erntehelfer
  • Mobile Kelter war 2008 vor Ort.

Neupflanzungen oder anderen Aktionen auf dem Judenberg von NaBu Gießen und NaBu Allendorf oder BUND

Regionale Vermarktung

Obstertrag wird je nach Menge versucht jährlich zu vermarkten.

  • 2008 große Apfelernte
  • 2009 große Zwetschgenernte und Kirschen
  • 2010 gute Apfelernte mit Keltern und Vermarktung des Saftes

Historie / Historische Nutzung

Von Seiten der LPV Gießen wurde die Stadt Gießen auf die hohe Wertigkeit und den dringenden Sanierungsbedarf der Flächen hingewiesen. Von dort wurde das Thema aufgegriffen. Die LPV wurde mit der Umsetzung betraut.

Problematisch bei Organisation und Durchführung von Maßnahmen ist vor allem die sehr klein parzellierte Grundstücksstruktur mit vielen unterschiedlichen Besitzern. Zudem ist auch nicht jeder Besitzer im betreuten Projektgebiet bereit alle Maßnahmen auf seiner Flächen zuzulassen. Für uns als LPV bedeutet das, viele Gespräche mit den Eigentümern. Aber auch mit dem Schäfer. Dieser ist gezwungen, auf zahlreichen, kleinen Arealen mit tlw. einzelnen Parzellen seine Netze zu stellen und zu Beweiden.

Monitoring

Die Entwicklung der Flächen gemäß den festgelegten naturschutzfachlichen Zielvorgaben erfolgt im Rahmen der Projektbetreuung durch die LPV.

Wirtschaftlichkeit

-

Bilder


Weideprojekte in Hessen – Online
Quelle: http://www.weideprojekte-hessen.de/weideprojekte/hessen/judenberg/ [Stand: 18.10.2017]
© 2017  Weideverein TAURUS e.V.
E-Mail: info (at) weideprojekte-hessen . de