Sie sind hier: home>Weideprojekte> Arzbachtal

Weideprojekt Arzbachtal

Von der Idee zum Baggereinsatz

Weideprojekt Arzbachtal
Region/Lage Hessen, Marburg-Biedenkopf, Ebsdorfer Grund
Geo-Koordinaten 8° 50' 35'' O , 50° 48' 06'' N
Lebensraumtyp Feuchtwiesen, naturnahe Still- und Fließgewässer
Flächengröße 12 ha
Tierrassen (Anzahl) Hinterwälder Rinder (6), Pferde (3)
Beweidungstyp ganzjährig
Finanzierung Flächenprämien
Schutzgebiete  
Projektwebsite -

Jürgen Könnemann
UNB Marburg-Biedenkopf
Im Lichtenholz 60
35043 Marburg
Tel.: 06421 / 405 1391
E-Mail: koennemannj (at) marburg-biedenkopf.de

Träger:

UNB Marburg-Biedenkopf
Könnemann, Jürgen
Im Lichtenholz 60
35043 Marburg
Tel.: 06421 / 405 1391
E-Mail: koennemannj (at) marburg-biedenkopf.de
NABU-Stiftung Hessisches Naturerbe
Mai, Hartmut
Friedensstr. 26
35578 Wetzlar
Tel.: 06441 / 679040
E-Mail: hartmut.mai (at) nabu-hessen.de
Weideverein Taurus e.V.
Klaus Erber
Bergblick 3
35043 Marburg
E-Mail: info (at) weideprojekte-hessen.de

Beweider:

Sabine Philippzik & Klaus Erber
Bergblick 3
35043 Marburg
E-Mail: info (at) weideprojekte-hessen.de
Aktuell Tiere zu verkaufen

Historie

Das Artzbachtal war bis in die 1960er Jahre ein bedeutendes Rast- und Brutgebiet für Wiesenvögel, Kiebitz, Bekassine, Wiesenpieper und Grauammer. Eine Besonderheit war die seltene Zwergschnepfe, die im Herbst und Frühjahr regelmäßig in großer Zahl hier rastete.

Nachdem ab 1966 der Artzbach vertieft und die angrenzenden Feuchtwiesen drainiert wurden, verlor das Tal mit der zunehmenden Austrocknung und der Intensivierung der Nutzung seine hohe ökologische Bedeutung.

Naturschutzfachliche Ziele / Erfolgskontrolle

Die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises konnte hier eine etwa 12 ha große zusammenhängende Fläche erwerben und dem Naturschutzbund Hessen (NABU) als Projektträger übereignen.

Die wichtigsten Ziele der 2002 durchgeführten Umgestaltungen waren:

  • Die großflächige Vernässung des Talgrundes und Etablierung einer extensiven Nutzung stellt sicher, dass der offene Landschaftscharakter erhalten bleibt und sich seltene Wiesenvögel wieder ansiedeln können.
  • Die Entwicklung naturnaher Still- und Fließgewässer mit vielfältigen Strukturen als artenreiche Lebensräume, u.a. für Amphibien und Libellen.
  • Die längere Verweildauer des Wassers in der Fläche bei Überflutung leistet einen Beitrag zum dezentralen Hochwasserschutz.

Beweidungsmodus

Ganzjährige Beweidung, insbesondere im Winter werden Sauergräser und Binsen sowie auflaufende Gehölze abgeweidet. Weidepflege nur durch gemeinsame Beweidung mit Pferden und Rindern.

Öffentlichkeitsarbeit / Umweltbildung

Faltblatt, Geführte Exkursionen

Regionale Vermarktung

Private Nutzung

Monitoring

z.Zt nicht

Wirtschaftlichkeit

Finanzierung über Flächenprämie und Tierverkauf

Galerie Artzbachtal


Pflegemodus

Im Herbst 2002 wurde die Beweidung des Tals mit einer kleinen Herde Hinterwälder Rinder unter fachlicher Betreuung durch den Weideverein Taurus e.V. aufgenommen. Die Rinder sind ganzjährig auf der Fläche und werden bei Bedarf durch einige Pferde ergänzt.

Seit 2002 hat sich das Bild der Vegetation bereits deutlich geändert.


Weideprojekte in Hessen – Online
Quelle: http://www.weideprojekte-hessen.de/weideprojekte/hessen/arzbachtal/ [Stand: 18.10.2017]
© 2017  Weideverein TAURUS e.V.
E-Mail: info (at) weideprojekte-hessen . de