Sie sind hier: home>Weideprojekte Hessen> Gleibachmündung

Weideprojekt Gleibachmündung

Weideprojekt Gleibachmündung
Region/Lage Landkreis Gießen, Gemeinde Heuchelheim, Gemarkung Launsbach
Geo-Koordinaten 8° 39'' 53'' O , 50° 36' 41'' N
Lebensraumtyp Bachaue, Gehölze, Flutmulden
Flächengröße 1,11 ha
Tierrassen (Anzahl)
  • Rotes Höhenvieh (wechselnd zwischen 3 und 6)
Beweidungstyp saisonal ab Sommer
Finanzierung -
Schutzgebiete -
Projektwebsite www.greentime-wettenberg.de/irh/gleibach.html

Dr. Tim Mattern, Birgit Herbst
Interessengemeinschaft Rotes Höhenvieh Wettenberg e.V.
Taubenäcker 21
35435 Wettenberg
Tel.: 0641 / 9724333
E-Mail: hoehenvieh (at) greentime-wettenberg.de

Initiator:

Gemeinde Wettenberg
Tel. (Zentrale): 0641/804-0

Beweider:

Astrid Steinhoff
35435 Wettenberg
E-Mail: steinhoff (at) rotes-hoehenvieh.de

Projektbeschreibung

Der Abschnitt des Gleibachs zwischen seiner Mündung in die Lahn und der Autobahn A 480 wurde vor Jahrzehnten renaturiert, jedoch fanden sich keine Nutzer der Flächen bzw. es wurden langjährig keine Pflegemaßnahmen durchgeführt. Um einer zunehmenden Verbuschung entgegenzuwirken, wurde die Beweidung etabliert. Die Fläche erreicht man beispielsweise über den Lahntalradweg zwischen Launsbach und Gießen bzw. über den Giessener Uferweg.

Naturschutzfachliche Ziele / Erfolgskontrolle

Auflichtung des dichten Gehölzsaumes, Erhalt offener Bereiche.

Beweidungsmodus

Der Auftrieb erfolgt meist ab Juni, je nach Besatzdichte werden 3 bis 6 Rinder aufgetrieben, die bis zum Herbst auf der Weide bleiben. Die Fläche ist fest eingezäunt, sie wird nicht nochmals unterteilt. Eine Wasserversorgung ist durch die Trinkmöglichkeit direkt aus dem Gleibach und aus vorhandenen Stillgewässern möglich.

Öffentlichkeitsarbeit / Umweltbildung

Bei Projektbeginn durch Gemeindeverwaltung Wettenberg in Gießener Tagespresse. Projektwebsite.

Regionale Vermarktung

Hausschlachtung des Betriebs Steinhoff

Historie / Historische Nutzung

Beweidet wird der erste Renaturierungsabschnitt des Gleibachs (Mitte der 1990er Jahre) zwischen Lahn und Autobahn A 480. Bei der Renaturierung wurde der Bach neu angelegt sowie mehrere Flutmulden. Jedoch wurden die darin "eingeschlossenen" Wiesen nicht von Landwirten genutzt oder andersweitig gepflegt. Ende 2007 beschloss die Gemeindevertretung, das Gebiet fest einzäunen zu lassen und so eine Beweidung zu ermöglichen. Der Zaun wurde im Sommer 2008 fertiggestellt, die erste Beweidung mit 6 Jungrindern fand vom 14.8. bis 6.11.08 statt.

Monitoring

-

Wirtschaftlichkeit

Die Beweidung ist in den Betriebsablauf integriert, Auf- und Abtrieb sowie Kontrollen erfordern einen höheren Aufwand, da die Fläche etwas abseits liegt. Da es sich um eine Ausgleichsfläche handelt, ist keine Förderung durch die übliche landwirtschaftliche Förderung möglich. Sonstige Zuschüsse erfolgen nicht, jedoch werden Kosten für Strom und Reparaturen an der Zaunanlage von der Gemeinde Wettenberg übernommen.

Bilder

Weideprojekt Gleibachmündung Weideprojekt Gleibachmündung Weideprojekt Gleibachmündung Weideprojekt Gleibachmündung

Weideprojekte in Hessen – Online
Quelle: http://www.weideprojekte-hessen.de/weideprojekte/hessen/gleibachmuendung/ [Stand: 11.12.2017]
© 2017  Weideverein TAURUS e.V.
E-Mail: info (at) weideprojekte-hessen . de