Sie sind hier: home>Grundlagen>Tierarten und -rassen> Ziegen

Ziegen als Nutztiere in Weideprojekten

Walliser Schwarzhalsziege Walliser Schwarzhalsziege Ziege auf einem Baumstamm Ziege auf einem Baumstamm

Ziegen eignen sich besonders zur Pflege von verbuschten Flächen, da sie - wie kaum ein andere Haustierart - bevorzugt Gehölze verbeißen. Deshalb werden sie auch oft zusammen mit anderen Arten, die dies weniger tun, in gemischten Herden eingesetzt um eine erhöhte Pflegewirkung zu erzielen.

Die Dichte muss berücksichtigt werden, denn Ziegen können eine Naturverjüngung in Wäldern nahezu verhindern. Dabei kommen sowohl Milch- als auch Fleischrassen zum Einsatz. Je nach Bewuchs sind Tiere mit Ausbildung besonders großer Euter ungeeignet.

Neben alten, z.T. vom Aussterben bedrohten Rassen sind auch ursprünglich aus Afrika und Asien stammende Ziegen inzwischen häufig anzutreffen.

Ziegenrassen für die Landschaftspflege und ganzjährige Naturschutzbeweidung:

  • Deutsche Edelziege
  • Erzgebirgsziege
  • Frankenziege
  • Harzziege
  • Schwarzwaldziege
  • Thüringer Waldziege
  • Schwarzwaldziege
  • Thüringer Waldziege
  • Pfauenziege
  • Rove
  • Walliser Schwarzhalsziege
  • Burenziege
  • Afrikanische Zwergziegen
Hier finden Sie demnächst eine Kurzdarstellung aller geeigneten Rassen und in welchen Projekten sie eingesetzt werden

Weideprojekte in Hessen – Online
Quelle: http://www.weideprojekte-hessen.de/grundlagen/tierarten-tierrassen/ziegen/ [Stand: 11.12.2017]
© 2017  Weideverein TAURUS e.V.
E-Mail: info (at) weideprojekte-hessen . de