Sie sind hier: home>Grundlagen>Tierarten und -rassen> Pferde

Pferde als Nutztiere in Weideprojekten

Pferd

Bei Pferden muss vor allem auf Robustrassen zurückgegriffen werden, da die heutigen Zuchtformen allgemein anspruchsvoller in den Haltebedingungen sind, als die anderen Haustierarten. Häufig werden Pferde in Kombination mit anderen Haustierarten eingesetzt. Besonders Kleinpferde, d.h. vor allem alte Ponyrassen, sind aufgrund ihrer geringen Körpermaße geeigneter für erosionsgefährdete Standorte.

Häufig werden in Beweidungsprojekten Koniks eingesetzt. Der Anteil von strohigem Gras in der Nahrung von Pferde ist höher, als z.B. bei Rindern, deshalb sind Pferde effektiver bei der Unterhaltung von Weiderasen.

Rinder und Pferde ergänzen sich und sorgen sowohl für kurze Weiderasen als auch für Weidereste in Form von Hochstauden, die strukturbildend auf den Weideflächen wirken.

Pferderassen für die Landschaftspflege und ganzjährige Naturschutzbeweidung:

Pferd
  • Haflinger
  • Fjordpferd
  • New Forest-Pony
  • Island Pony
  • Dartmoor-Pony
  • Exmoor-Pony
  • Shetland-Piny
  • Przewaldski-Pferd
  • Koniks
Hier finden Sie demnächst eine Kurzdarstellung aller geeigneten Rassen und in welchen Projekten sie eingesetzt werden

Weideprojekte in Hessen – Online
Quelle: http://www.weideprojekte-hessen.de/grundlagen/tierarten-tierrassen/pferde/ [Stand: 11.12.2017]
© 2017  Weideverein TAURUS e.V.
E-Mail: info (at) weideprojekte-hessen . de