Sie sind hier: home>Grundlagen>Tierarten und -rassen> Tierrassen

Geeignete Tierrassen für eine extensive Haltung in Weideprojekten

Robustrasse HeckrindHeckrind (© Foto: S. Rösner)

Die konventionelle Landwirtschaft kennt vorwiegend Intensivviehhaltung von Nutzrassen in klimatisierten Ställen, mit allenfalls zeitweiser Haltung der Tiere im Freiland. Die Vorstellung, Haustierrassen das ganze Jahr bei “Wind und Wetter” im Freiland zu belassen stößt deshalb zunächst auf Skepsis.

Dabei gibt es sogenannte Robustrassen und regionale Landrassen, die besonders gut an die lokalen Landschafts- und Klimabedingungen angepasst sind und sich deshalb gut für eine ganzjährige extensive Beweidung eignen. Untersuchungen zeigen sogar, dass unter den klimatischen Bedingungen in Hessen neben Robustrindern selbst fleischbetonte Rassen problemlos im Winter draußen gehalten werden können [Hochberg & Finke, S.364]. Der Einsatz optimal geeigneter Haustierrassen minimiert die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten und allgemein Pflegeaufwand für die Tiere und erhöht dadurch nicht zuletzt die Wirtschaftlichkeit von Beweidungsprojekten.

Hinterwälder RinderHinterwälder

Neben der klimatischen “Eignung” der Arten und Rassen müssen die Tiere für ganzjährige Naturschutzbeweidung weitere Kriterien erfüllen. So kann z.B. bei großen Tierarten (Rindern, Pferden) die Physiognomie entscheidend sein. In einem feuchten Wiesental müssen die Tiere leicht genug sein, um nicht im Untergrund zu versinken, bzw. keine zu große Trittbelastung für den Lebensraum darzustellen.

Ein sehr wichtiges Kriterium ist die bevorzugte Nahrungswahl der Tiere oder besser Toleranz auch mit “ungünstigen” Nahrungsgrundlagen zurecht zu kommen, da ganzjährige Naturschutzbeweidung häufig auf ertragsschwachen Flächen mit geringem “Futterwert” der Vegetation durchgeführt werden. Besonders auffällige Unterschiede gibt es hierbei zwischen den verschiedenen Arten, d.h. Nahrungspräferenz von Pferden, Kühen, Ziegen, Schafen, etc.

Aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften der verschiedenen Tierarten kombiniert man deshalb die verschiedenen günstigen Eigenschaften, in dem man einen Rassen/Arten-Mix der eingesetzten Nutztiere fährt.

Folgende Arten finden vorwiegend Verwendung bei ganzjährigen Beweidungsprojekten:


Weideprojekte in Hessen – Online
Quelle: http://www.weideprojekte-hessen.de/grundlagen/tierarten-tierrassen/ [Stand: 18.10.2017]
© 2017  Weideverein TAURUS e.V.
E-Mail: info (at) weideprojekte-hessen . de